Vorsorge ist besser als Nachsorge!

16. Juni 2020, Allgemein, Erbrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht

Kein familienrechtlicher Ausgleichsanspruch von für gemeinsame Mutter gezahlten Pflegekosten unter den Geschwistern

14. Juni 2020, Allgemein, Familienrecht, Forderung, Zivilrecht

Im Alter kann es mit zunehmender Pflegebedürftigkeit zu erheblichen Mehrkosten für häusliche oder stationäre Pflege kommen. Soweit diese Kosten nicht aus den Eigenmitteln des Betreffenden bestritten werden können, hat der Sozialhilfeträger dafür einzustehen. Jedenfalls in der Vergangenheit wurden regelmäßig dann im weiteren die Kinder zur Kasse gebeten. Durch das Angehörigenentlastungsgesetz wurde hinsichtlich dieser auch für … mehr

Ganz unkompliziert und ohne lästigen Vor-Ort-Termin!

8. Juni 2020, Allgemein, Verkehrsrecht, Zivilrecht

Bewahren Sie das Geschaffene auch für die nachfolgenden Generationen!

31. Mai 2020, Allgemein, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Unternehmensberatung, Vertragsrecht, Zivilrecht

Oma spart für Enkel: Rückforderung einer Schenkung bei Pflegebedürftigkeit des Schenkenden

14. Mai 2020, Allgemein, Erbrecht, Sozialrecht, Zivilrecht

Die drohende Gefahr der Rückforderung von Schenkungen im Falle der Bedürftigkeit des Schenkers ist ein inzwischen weithin bekanntes Problem. Mitunter kann sich die beschenkte Person also nicht darauf verlassen, das Geschenkte auch dauerhaft behalten zu dürfen. Hierbei ist zu beachten, dass Schenkungen bei Eintritt der Bedürftigkeit des Schenkers zurückgefordert werden können, wenn zwischen Vornahme der … mehr

Denken Sie deshalb gerade jetzt an die Errichtung einer Patientenverfügung!

11. Mai 2020, Allgemein, Zivilrecht

Zu hohe Auszahlung rechtfertigt Entlassung des Testamentsvollstreckers

10. Mai 2020, Allgemein, Erbrecht, Zivilrecht

Viele Erblasser nutzen bei der Ausgestaltung ihrer testamentarischen Verfügungen von Todes wegen das Modell unter Einsetzung eines Testamentsvollstreckers als weiteres Kontrollorgan. Dieser soll sicherstellen, dass der Erblasserwille entsprechend der letztwilligen Verfügung umgesetzt wird. In nahezu ebenso vielen Fällen wird der Testamentsvollstrecker für die zu leistende Arbeit auch bezahlt. Dabei darf er die Höhe der Vergütung … mehr

Vor- und Nacherbschaft kann von den Erben aufgelöst werden

30. April 2020, Allgemein, Erbrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht

In vielen Fällen möchten die Erblasser durch die von ihnen errichtete letztwillige Verfügung sicherstellen, dass das hart erarbeitete Vermögen auch über die folgenden Generationen hinweg in der Familie verbleibt. Dies lässt sich beispielsweise dadurch gestalten, dass durch den Erblasser eine sogenannte Vor- und Nacherbschaft festgelegt wird. Hierbei wird zunächst ein Vorerbe eingesetzt, der in der … mehr